Durlach im Zeichen der Kunst

DURLACH-ART am 6. und 7. September 2019

15-mal fand von 1988 bis 2014 die “Durlacher Vernissage” in der alten Markgrafenstadt statt. Wolfram Klein, Macher und Mentor und selbst bildender Künstler, initiierte immer wieder hochkarätige Ausstellungen, die bei Künstlern und Besuchern in lebhafter Erinnerung geblieben sind.

Diese gewachsene Geschichte soll nun mit DURLACH-ART eine Fortsetzung finden. Das Projekt ist entstanden aus dem Wunsch, die Vielfalt von Kunst den Menschen, dem Publikum näher zu bringen. So hat sich ein ehrenamtliches Team von vier Durlachern (Samuel Degen, Wolfgang Semmler, Edgar Müller und Karlheinz Raviol) zusammengefunden, im besonderen Ambiente und der einzigartigen Atmosphäre der Durlacher Altstadt Kunst zu verbreiten und bekannt zu machen. Bereits 30 örtliche, regionale und überregionale Künstler und Kunstschaffende haben sich bis dato angemeldet und sind im Internet unter www.durlach-art.de vorab schon veröffentlicht.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Ausstellungen, die zumeist von Galerien getragen werden, geht es den Machern vor allen Dingen darum, zum einen den Künstlern eine exklusive Plattform zu bieten, zum anderen aber auch dem Publikum zu ermöglichen, Kunst ganz entspannt wahrzunehmen und auch mitzunehmen, sprich: kaufen zu können.

Dieses ambitionierte Unterfangen wird nur mit mannigfaltiger Unterstützung gelingen. So stellt das Stadtamt Durlach sein Rathausgewölbe, Foyers und die Nikolauskapelle als Ausstellungsräume zur Verfügung. Aber auch die Orgelfabrik und Durlacher Ateliers sowie Galerien sind mit dabei. Und einige Höfe und Einfahrten in historischen Gebäuden der Altstadt sind auf Künstler und Publikum ebenso vorbereitet wie der eine oder andere Einzelhändler. 

Mit dabei sind auch Mitmacher aus Handel und Gewerbe als Werbepartner. So konnte als erster Hauptsponsor das Bechtle IT-Systemhaus Karlsruhe gewonnen werden. Bechtle ist Deutschlands größtes IT-Systemhaus und führender IT-E-Commerce-Anbieter in Europa. Weitere Partnerfirmen sowie das Kulturamt der Stadt Karlsruhe und andere institutionelle Förderer sollen noch ins Boot geholt werden.

Die Ausstellungen finden am Freitag, 6. September von 16.00 Uhr bis 22 Uhr und am Samstag, 7. September von 10 Uhr bis 20 Uhr, statt. Es sollen zwei unvergessliche Tage werden, ein Füllhorn ästhetischer und sinnlicher Genüsse. 

Karlsruhe-Durlach, den 16. April 2019

PS an Presse: Weitere Informationen erhalten Sie bei Karlheinz Raviol, Fon: 0721 9 41 46 04; 

E-Mail: raviol.marketing@t-online.de